Reservierung Apartements und Villen

Fordern Sie die Verfügbarkeit

Hotel Reservierung


Ospiti camera #2
Ospiti camera #3
Ospiti camera #4

Relaxen Sie in der romantischen Umgebung der toskanischen Landschaft, genießen Sie die Farben der Toskana...

Genießen Sie Relaxmomente im Herzen des Mugello...

Nehmen Sie an der anregenden Suche nach der kostbaren weissen Trueffel des Mugello Teil... 

Cook "zero kilometers" and keep fit on the two wheels!

Die Rennstrecke von Mugello

Ein charmantes Hotel nur wenige Minuten von der Rennstrecke

Wenn Sie ein Hotel in der unmittelbaren Nähe der Rennstrecke von Mugello suchen, ist das Monsignor della Casa Country Resort & Spa genau das Richtige.

Das Country Resort befindet sich in Borgo San Lorenzo, nur 5 Minuten entfernt von der Rennstrecke von Mugello und nicht weit von der Autobahnabfahrt Barberino. Bei der nur wenige Minuten entfernt liegenden Rennstrecke können Sie den Grand Prix, Formel-1-Testfahrten und viele weitere Motorsport-Veranstaltungen erleben.

Wir bieten Ihnen nicht nur Zimmer und Suiten für ein Wochenende für Sie allein, mit Freunden, als Paar oder mit Ihrer Familie, sondern für längere Aufenthalte auch Appartements und Villen im Zentrum von Mugello in angenehmer und authentischer Atmosphäre.

Die Rennstrecke von Mugello

A complete, selective competition, always open to the unexpected. This was the old Mugello Circuit. Direkt nach der Eröffnung der Rennstrecke für regelmäßige Wettbewerbe im Jahre 1914, setzte der Krieg den Rennen ein abruptes Ende. In den ersten Jahren nach Kriegsende erlebte die Rennstrecke jedoch ihre erste Blütezeit. In dieser Zeit fuhren nur die damals besten Rennfahrer auf der 66 km langen Strecke, die über staubige Straßen von Scarperia nach Firenzuola, anschließend den Futa-Pass herunter nach San Piero und wieder zurück nach Scarperia verlief. Einige dieser Rennfahrer waren Campari, Brilli Peri, Enzo Ferrari (Sieger im Jahr 1921 in der Klasse 4500 auf einer Alfa Romeo), Antonio Ascari, Borzacchini und Emilio Materassi, ein örtliches Idol.

Nach dem Rennen im Jahr 1929 wurde die Rennstrecke jedoch von der Mille Miglia in den Schatten gedrängt, auch wenn es ein kurzes Wiederaufleben im Jahr 1955 gab, als die Rennstrecke auf 19 km verkürzt wurde. Angeregt durch das Ende der Mille Miglia und der wieder neu aufkommenden Popularität von Straßenrennen in den 1960er Jahren, schlugen begeisterte Manager wie Pasquale Borracci und Amos Pampaloni die Wiedereinführung des klassischen 66 km langen Wettrennens vor. Diese neuen Veranstaltungen waren ein großer Erfolg, was zum großen Teil mit der Präsenz des Markenzeichens Ferrari zusammenhing, auch wenn dies offiziell nur bei den Testfahrten im Jahr 1967 der Fall war. Es war Schicksal, dass sich die Wege von Mugello und Ferrari wieder kreuzen sollten, aber bis dahin sollten mehr als zwanzig Jahre vergehen.

Mugello, dann hat verschiedene Ebenen so spezifisch und so hoch, ideal für strenge Tests und Test.

Die Region Mugello verfügt über große Höhenunterschiede, was sie zu einem idealen Platz für Testfahrten macht. In den 1970er Jahren geplant und später von Ferrari, dem Besitzer der Rennstrecke, vollständig renoviert, zählt die Rennstrecke von Mugello inzwischen im internationalen Vergleich zu den eindrucksvollsten, modernsten und sichersten Rennstrecken.

Genau hier, am Stammsitz von führenden Marken wie MotoGp und der Superbike Weltmeisterschaft sowie von vielen der wichtigsten nationalen und internationalen Autohäusern, finden die Proben und Formel-1-Testfahren von Ferrari statt. Auf dieser Rennstrecke wurden die Formel 5.000 (auf dieser Rennstrecke am 23. Juni 1974 getauft), die Formel 3.000, Formel 2, Dtm, Fia-Gt und, als einzige italienische Anlage, die ITC ausgetragen. Außerdem befindet sich hier der Stammsitz des italienischen Grand Prix.

Es gibt viele Gründe sich für das Monsignor della Casa zu entscheiden

  • Behagliche und schöne Zimmer und Appartements
  • Zeitiges Frühstück
  • Spa-Bereich auf Wunsch bis 22 Uhr geöffnet
  • kostenloser Wi-Fi-Internetzugang
  • kostenlose Parkplätze